Blog Umwelt und Nachhaltigkeit. Ökologischer Lifestyle und recherchierte Informationen. Dein Nachhaltigkeitsblog mit vielen Tipps für den Alltag.

Schlagwort: Upcycling

Party-Deko selbst machen: Einfache Ideen für einen (Regenbogen-)Kindergeburtstag

Mitte Juni war es endlich soweit! Unser Sohn ist ein Jahr alt geworden. Es war ein sehr schöner Tag mit Familie und Freunden. Du findest in diesem Beitrag Do-It-Yourself-Ideen für die Geburtstagsdeko und Inspirationen für Spiele mit Babys und Kleinkindern.

Mitte Juni war es endlich soweit! Unser Sohn ist ein Jahr alt geworden. Es war ein sehr schöner Tag mit Familie und Freunden. Du findest in diesem Beitrag Do-It-Yourself-Ideen für die Geburtstagsdeko und Inspirationen für Spiele mit Babys und Kleinkindern.

 

Für die Geburtstagsplanung habe ich viel Zeit investiert, aber es hat sich gelohnt: Den Kindern hat der Geburtstag gefallen. Ich verlinke dir alle Anleitungen, die ich für die selbstgemachte Party-Deko und die Gastgeschenke verwendet habe. Bei der Deko war mir das Thema Regenbogen sehr wichtig, denn unser Sohn geht in die Regenbogengruppe (Kinderkrippe) und so war auch der Kindergeburtstag sehr bunt. Los geht’s.

 

Einfache DIY-Party-Wimpelgirlande

Einfache weiß-gelbe Wimpelgirlande aus Tonkarton © Umweltgedanken

 

Ich habe für das Wohnzimmer eine einfache Party-Wimpelgirlande aus Tonkarton gebastelt. Den Tonkarton hatte ich noch da. Ich habe diese Wimpelvorlage benutzt. Tipp: Zum Herstellen der Wimpel ist ein Bastelmesser hilfreich.

 

Luftballonwand in Regenbogenfarben

Luftballonwand zum Durchlaufen in Regenbogenfarben © Umweltgedanken

 

Wir haben vom Esszimmer zum Wohnzimmer einen Durchgang mit Flügeltüren. Dieser bietet sich an, um Luftballons (aus Naturkautschuk) in verschiedenen Höhen aufzuhängen. Bei den Luftballons war mir wichtig, dass sie schön knallig sind. Die Luftballonwand ist auch eine gute Spielmöglichkeit. Die Babys oder Kleinkinder lieben es zwischen den Luftballons durchzulaufen.

Selbstgebauter Tisch mit Stühlen © Umweltgedanken

 

Der Geburtstagstisch an dem die Kleinen ihren Kuchen gegessen haben, stand genau vor der Luftballonwand. Den Tisch und die Stühle haben wir selbstgebaut und unserem Sohn zum Geburtstag geschenkt.

 

Upcycling und Spiel für zwischendurch: Mini-Pull-Piñata-Girlande

Kam gut an: Mini-Pull-Piñata-Girlande © Umweltgedanken

 

Ein weiteres Spiel habe ich aus alten Toilettenpapierrollen vorbereitet: eine Mini-Pull-Piñata-Girlande mit Süßigkeiten und selbstgemachtem Konfetti aus bunten Krepppapierbändern. Nur leider hat das Band zum Ziehen nicht so fuktioniert wie es soll, so dass wir Erwachsenen immer etwas nachhelfen mussten. War trotzdem ein riesen Spaß für die Kinder, wenn das Konfetti und die Süßigkeiten auf den Boden fielen.

Ich habe mich bewusst für Piñatas zum Ziehen entschieden, weil ich von den traditionellen, die gewaltsam mit einem Stock bei verbundenen Augen geöffnet werden, nicht so viel halte.

Was mir nicht so gut gefällt, ist der hohe Verbrauch an Klebestreifen. Hast du einen alternativen Tipp?

Übrigens sind Piñatas in Mittelamerika zu Kindergeburtstagen und zur Weihnachtszeit sowie in Spanien zur Osterzeit verbreitet. Traditionell werden sie mit Früchten wie Mandarinen, Erdnüsse und Guaven befüllt. Das werde ich auch beim nächsten Mal ausprobieren.

Hier geht’s zur YouTube-Anleitung für die Mini-Pull-Piñatas

 

Origami-Boote für Baby-Snacks und Wasserspiele

Origami-Boote sind perfekt zur Aufbewahrung von kleinen Snacks und für Wasserspiele geeignet © Umweltgedanken

 

Dann habe ich noch ein paar Boote aus buntem Tonpapier gefaltet. Das hat richtig Spaß gemacht.

Hier findest du eine Falt-Anleitung für Origami-Boote

Einen Teil davon habe ich in einer Schüssel neben unserem Wasserplanschbecken gestellt, so dass die Kinder die Boote im Wasser fahren lassen konnten. Den anderen Teil habe ich als Behältnisse für Baby-Snacks verwendet. Das kam richtig gut an.

Ich hatte auch Tonpapier für die größeren Kinder vorbereitet, damit sie selbst Boote falten können. Leider ist diese Aktion im ganzen Geburtstagstrubel unter gegangen.

 

Selbstgemachte Knete als Gastgeschenk

Selbstgemachte Knete als Gastgeschenk © Umweltgedanken

 

Nun möchte ich dir noch die Mitgebsel für die kleinen Geburtstagsgäste vorstellen. Ich habe für jeden Knete selbstgemacht und diese in alte Joghurt-Pfandgläser gelegt. Den Deckel habe ich mit weißem Fotokarton beklebt und den Namen des Kindes, das die Knete bekommen soll, darauf geschrieben. Die Knete ist gesundheitlich unbedenklich (ohne Alaun). Unsere hält sich nun schon einen Monat im Kühlschrank.

Knete fördert die sensorischen Fähigkeiten durch Zerteilen und Formen und regt die Kreativität und Vorstellungskraft an.

Ich habe das Rezept vom Blog Wunschkind – Herzkind – Nervkind genommen und die Knete dann mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Hier geht’s zum Rezept für weiße Knete

 

Geburtstagsring und Geschenke in Seidenpapier (ohne Klebestreifen verpackt) © Umweltgedanken

 

Party Deko selber machen

© Umweltgedanken

 

Ich hoffe dir haben meine Inspirationen für einen (Regenbogen-)Kindergeburtstag mit Babys und Kleinkindern gefallen.

Welche Ideen (möglichst plastikfrei) für Kindergeburtstage hast du noch? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Bitte teile den Beitrag, wenn er dir gefällt.

Keine Kommentare zu Party-Deko selbst machen: Einfache Ideen für einen (Regenbogen-)Kindergeburtstag

Aus alt mach neu – Upcycling-Ideen für deine alte Jeans

Jeans sind zeitlos und unterstreichen jeden Modetrend. Sie haben nur ein Manko: Ihre Umweltbilanz ist schlecht. Wie du deine Jeans wieder auffrischen kannst zeige ich dir in diesem Beitrag. Upcycling Ideen für deine Jeans.

Zum Anziehen zu alt, zum Wegschmeißen zu schade. Hast du auch eine verblichene oder kaputte Jeans im Schrank liegen, die du aber auf gar keinen Fall wegschmeißen oder in die Altkleidersammlung geben möchtest? Vielleicht magst du den Used-Look – wenn nicht, dann zeige ich dir in diesem Blog-Post wie du deine Lieblingsjeans auffrischst oder daraus großartige Dinge zaubern kannst. Lass dich inspirieren.

Jeans haben eine schlechte Umweltbilanz

Jeans sind zeitlos und unterstreichen jeden Modetrend. Sie haben nur ein Manko: Ihre Umweltbilanz ist schlecht. Für die Herstellung werden viele Ressourcen verbraucht. Das fängt schon beim Stoff an, aus dem die Jeans hergestellt wird – Baumwolle – bei ihrem Anbau werden massig Pestizide eingesetzt, mit denen auch die Arbeiter in Kontakt kommen. Außerdem werden im weltweiten Durchschnitt für den Anbau von 1 Kilogramm Baumwolle rund 11.000 Liter Wasser verbraucht (Mekonnen & Hoekstra, 2010). Mehr dazu findest du in meinem Blog-Post über Baumwollanbau.

Alte Jeans mit Textilfarbe auffrischen

Da die Produktion von Jeans alles andere als nachhaltig ist, ist es sinnvoll zweimal zu überlegen, ob es wirklich eine neue Jeans sein muss. Mit den Jeans-Blau Tüchern von Brauns Heitmann kannst du deine verblassten oder vergilbten Jeans wieder in neuer Farbe strahlen lassen. Ich habe das für dich ausprobiert.

Jeans-Blau Tücher

© Anja Blumschein

Die Tücher werden mit in die Waschmaschine gegeben und färben die Jeans mit der in den Tüchern gebundenen Textilfarbe wieder blau. Du kannst mit den Tüchern ausgewaschene hellblaue bis mittelblaue Jeans bei 30 °C oder 40 °C auffrischen. Das Waschmittel wird ganz normal dosiert.

Pro Waschladung sollten maximal 1.200 g Jeanskleidung (entspricht zwei Jeans) aufgefrischt werden. Laut Hersteller wird aber ein Tuch pro Jeans empfohlen. Der typische Jeanslook bleibt beim Waschen erhalten. Die Heitmann Jeans-Blau Tücher decken keine Flecken ab.

Die Waschmaschine bekommt von der Farbe nichts ab und auch deine Hände bleiben sauber.

Farbe auffrischen mit Heitmann Jeans-Blau Tüchern

© Anja Blumschein

Es handelt sich bei den Farben um chemisch hergestellte Farbstoffe. Es sind also keine Naturfarbstoffe. Heitmann verwendet aber hochwertige und streng kontrollierte Qualitätsfarbstoffe, von denen keine Umweltgefahren ausgehen. Falls du eine biologische Kläranlage zu Hause hast, solltest du die Tücher nicht anwenden, denn die Farbzusätze könnten das biologische Gleichgewicht durcheinanderbringen.

Aus ökologischer Sicht lohnt sich das Auffrischen gut erhaltener Textilien. Statt die Jeanskleidung aufgrund der verblassten Farbe zu entsorgen wird diese weitergetragen und es müssen keine neuen Ressourcen für die Jeansherstellung verbraucht werden.

In diesem How-to-Clip siehst du auch nochmal wie das Waschen mit den Heitmann Jeans-Blau Tüchern funktioniert.

 

Die Packung der Tücher besteht aus Recycling-Pappe. In der Packung sind 10 Tücher enthalten. Die reichen somit für 10 Waschladungen.

Leider fällt nach Gebrauch etwas Müll an. Die benutzten Tücher werden im Restmüll entsorgt. Richtig super wäre es, wenn die Tücher kompostierbar wären.

Bei Brauns Heitmann wird Nachhaltigkeit, Umwelt- und Tierschutz großgeschrieben. So wird bei den Tüchern auch komplett auf Tierversuche verzichtet. Das Unternehmen produziert zudem eigenen Strom mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Produktionshallen.

Du kannst die Jeans-Blau Tücher zum Beispiel in der Drogerie oder im Brauns Heitmann Onlineshop kaufen.

Vorher-Nachher Vergleich

© Anja Blumschein

Auf den Bildern siehst du den Vorher-Nachher Vergleich. Das Bild links zeigt die Jeans vor dem Waschen mit den Heitmann Jeans-Blau Tüchern und rechts siehst du das Ergebnis nach dem Waschen. Es ist auf jeden Fall ein Unterschied zu sehen. Insgesamt sieht das Ergebnis sehr natürlich aus.

Noch mehr Upcycling Ideen

Upcycling Taschen

Bildquellen: oben www.makerist.de, unten v.l.n.r. www.develloppa.de, www.prinzessinholala.blogspot.de, www.fraufadenschein.de

 

Upcycling Decken

Bildquellen: oben www.smilla-berlin.de, unten v.l.n.r. www.die-fabelhafte-welt-der-seifenkunst.blogspot.de, www.livemaster.ru, www.schoenmstricken.de

Bevor du das nächste Mal eine neue Jeans kaufst, überlege ob du deiner alten Jeans nicht mit den Heitmann Jeans-Blau Tüchern zu neuem Glanz verhelfen magst. Auf jeden Fall brauchst du deine alten Jeans niemals wegwerfen. Denn es gibt unglaublich gute und kreative Upcycling-Ideen für deine ausgedienten Jeans. Hast du selbst schon mal etwas aus einer alten Jeans gemacht? Dann schreib mir doch gerne in die Kommentare was du gemacht hast.

Gewinnspiel!

Ich verlose gemeinsam mit Brauns Heitmann 4 x 2 Packungen Jeans-Blau Tücher! Wenn du mitmachen möchtest, schau auf der Umweltgedanken Facebook-Seite vorbei. Dort findest du alle Informationen zum Gewinnspiel. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Weiterführende Informationen

  • Bei Smarticular findest du noch viele weitere Upcycling-Ideen für deine Jeans.
  • Tolle Jeans-Upcycling Produkte gibt es beim Onlineshop Dawanda. Da kannst du dich auch inspirieren lassen.

Wenn es doch eine neue Jeans sein muss, dann klick dich doch mal durch die Anbieter für fair und umweltfreundlich produzierte Jeans.

  • Beim Onlineshop Armedangels findest du eine große Auswahl an nachhaltig produzierten Jeans Labels.
  • Auch eine große Auswahl an ökologisch hergestellten Jeans gibt es bei Avocadostore.
  • Ein toller Anbieter aus Freiburg verkauft die in Europa produzierte Fair Jeans.
  • Das Eco Label Kutie Protocol produziert Jeans für Kinder, die unter sozial fairen und umweltfreundlichen Bedingungen in Kolumbien gefertigt werden.

Titelbild: Jeans von Shaury. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Bitte teile den Beitrag, wenn er dir gefällt.

1 Kommentar zu Aus alt mach neu – Upcycling-Ideen für deine alte Jeans

Upcycling Idee: Weihnachtsstern aus Toilettenpapierrollen

Weihnachten rückt immer näher und du hast noch kein Weihnachtsgeschenk? Dann habe ich eine tolle Last-Minute Upcycling-Idee für dich. Bastel doch schnell einen Weihnachtsstern aus Toilettenapierrollen. So gibst du einem Wegwerf- (Recycling-)produkt einen neuen Zweck, das dazu auch noch super schön aussieht und vielfältig verwendet werden kann (als Fensterdeko, für den Adventskranz, als Tischdeko).

Weihnachten rückt immer näher und du hast noch kein Weihnachtsgeschenk? Dann habe ich eine tolle Last-Minute Upcycling-Idee für dich. Bastel doch schnell einen Weihnachtsstern aus Toilettenapierrollen. So gibst du einem Wegwerf- (Recycling-)produkt einen neuen Zweck, das dazu auch noch super schön aussieht und vielfältig verwendet werden kann (als Fensterdeko, für den Adventskranz, als Tischdeko).

Das brauchst du dafür:

Drücke für einen Weihnachtsstern zunächst 2 Toilettenpapierrollen platt.

© Anja Blumschein

Anschließend schneidest du die Toilettenpapierrolle in 1,5 cm breite Streifen.

© Anja Blumschein

© Anja Blumschein

Dann klebst du 6 Streifen mit der Heißflebepistole zusammen.

© Anja Blumschein

Füge dann die restlichen Streifen in die Zwischenräume.

© Anja Blumschein

Nun kannst du deinen Stern noch weiß lackieren und mit Glitterspray besprühen. Du kannst ihn aber auch natur lassen und eventuell nur mit Klarlack versiegeln.

© Anja Blumschein

© Anja Blumschein

Hier siehst du einen Vergleich von einem weiß lackierten mit silbernen Glitterspray besprühten und einem naturbelassenen Weihnachtsstern.

© Anja Blumschein

Und nun viel Spaß beim Nachmachen!

© Anja Blumschein

© Anja Blumschein

Inspiriert von noz!design und Petronella

Verlinkt mit Alt trifft neu

Bitte teile den Beitrag, wenn er dir gefällt.

1 Kommentar zu Upcycling Idee: Weihnachtsstern aus Toilettenpapierrollen

Beeindruckende ökologische Bauweisen und Konzepte, die jeder kennen sollte

Unsere Erde wurde über viele Jahrzehnte beansprucht. CO2-Emissionen, Artensterben, durch den Klimawandel verursachte Naturkatastrophen und unverhältnismäßige Ressourcenverschwendung: Jeden Tag hören wir immer wieder davon in den Medien. Am 8. August war der Earth Overshoot Day 2016 und an diesem Tag haben wir bereits mehr Ressourcen durch Überfischung, Abholzung von Wäldern und CO2-Ausstoß in die Umwelt verbraucht als die Natur in der Lage wäre zu kompensieren.

Unsere Erde wurde über viele Jahrzehnte beansprucht. CO2-Emissionen, Artensterben, durch den Klimawandel verursachte Naturkatastrophen und unverhältnismäßige Ressourcenverschwendung: Jeden Tag hören wir immer wieder davon in den Medien. Am 8. August war der Earth Overshoot Day 2016 und an diesem Tag haben wir bereits mehr Ressourcen durch Überfischung, Abholzung von Wäldern und CO2-Ausstoß in die Umwelt verbraucht als die Natur in der Lage wäre zu kompensieren. Es ist wirklich Zeit unserem einmaligen Lebensraum ein wenig von dem zurückzugeben was wir uns täglich durch unsere Konsumgewohnheiten und unserem Lebensstil nehmen.

 

„Die Güter der Welt gleiten uns durch die Finger wie der Sand der Dünen.“ Antoine de Saint-Exupéry, Wind, Sand und Sterne

 

In diesem Beitrag möchte ich dir drei beeindruckende ökologische Bauwerke und Konzepte vorstellen von denen es viel mehr auf der Welt geben sollte. Mich bringen diese Bauwerke und Ideen zum Nachdenken. Ich möchte, dass meine Kinder in Zukunft auch das Leben auf dieser Erde führen können wie ich es (jetzt noch) kann. Lass dich nun von diesen ökologischen Bauweisen und Lebenskonzepten inspirieren.

 

Nachhaltiges Konzept Nr. 1

Green School Bali: Eigenmotiviertes und umweltbewusstes Lernen unterm Bambusdach

Sehr beeindruckend ist die Green School, die es seit 2008 im Dschungel, in der Nähe von Ubud auf Bali in Indonesien gibt. Die beiden Gründer John und Cynthia Hardy haben hier etwas Wundervolles und Einzigartiges geschaffen. Ein Paradebeispiel für nachhaltige Bildung. Die Kinder lernen dort mit einem ganzheitlichen pädagogischen Modell. Jede Klasse hat maximal 25 Kinder mit drei Lehrern. Die Schulräume sind offen gestaltet ohne Wände, so dass die Kinder spüren können, wie die Luft durch die Räume strömt. Die Natur liefert den Lernstoff.

Alle Bauten sind aus Bambus, einem sehr schnell wachsenden und robusten Material. Die Dächer bestehen aus Alang-Alang-Gras. Sämtliche Möbel in der Schule bestehen ebenfalls aus Bambus. Beide Rohstoffe kommen in der Umgebung in großen Mengen vor und sind biologisch abbaubar. Schutz vor starken Monsunregen bieten die weiten Dachüberstände der Bauten.

Es gibt eine Photovoltaikanlage zur Stromproduktion, Komposttoiletten und ein eigenes Abfallmanagementsystem. Mit der Kraft des Wassers vom Ayung-Fluss wird ein Hydropowergenerator betrieben, der zusätzlichen Strom liefert. Sogar einen ökologischen Schulbus gibt es, der zu 100 % mit Biodiesel betrieben wird. Den Bio Bus gibt es aufgrund einer Initiative von Schülern der Green School. Unter anderem wird von den Schülern im Umkreis der Schule gebrauchtes Öl vom Kochen für die Herstellung des Biodiesels gesammelt. 90 % des Essens, das es in der Green School gibt, stammt aus dem eigenen Garten. Auf den eigenen Reisfeldern lernen die Kinder den Anbau und die Ernte von Reis. Die Tafeln bestehen zum Teil aus alten aufgearbeiteten Autowindschutzscheiben.

In den ersten Jahren war die Pädagogik noch sehr stark an der Waldorfpädagogik orientiert. Mehr und mehr entwickelten sich aber eigene Ideen. Besonders in den höheren Klassen weicht die Pädagogik mehr und mehr von der Methodik und Didaktik Rudolf Steiners ab. Vor allem geht es um die Integration praktischer und künstlerische Fähigkeiten, um Kreativität, Phantasie und selbstbestimmtes, eigenmotiviertes, analytisches Lernen und die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten.

Ziel ist es, einen besonderen Lernraum zu schaffen, der ein späteres Leben in Freiheit, Liebe und öko-sozialer Verantwortung gegenüber anderen Menschen, anderen Kulturen und der Umwelt ermöglicht. Das Lernen ist allerdings nicht ganz billig. Je nach Alterstufe zahlen Eltern zwischen 6.000 und 14.000 Euro im Jahr.

Abgesehen von den Kosten, sind das Konzept einer nachhaltigen und naturnahen Schule und die nachfolgenden Konzepte so genial, dass sich alle darüber Gedanken machen sollten wie wir auch in größerem Maßstab und vor allem kostengünstiger etwas mehr Ökologie in unseren Alltag bringen können.

 

Nachhaltiges Konzept Nr. 2

WaterNest 100 – das nachhaltige Hausboot, dessen Materialien zu 98 % recycelbar sind

Zusammen mit dem italienischen Architekten Giancarlo Zema hat EcoFloLife das WaterNest 100, ein ökologisches Hausboot mit 100 Quadratmeter Wohnfläche, 12 Metern im Durchmesser und einer Höhe von 4 Metern konzipiert. Dieses Niedrig-Energie-Haus, das die benötigte Energie aus der installierten Photovoltaikanlage bezieht, ist durch die Bauweise mit recycelten Schichtholz für die Wohnfläche und recyceltem Aluminium für den Rumpf zu 98 % recycelbar. Auch das Abwassersystem ist ökologisch.

Das Trinkwasser aus dem 1500 Liter großen Tank wird gefiltert und entweder rückstandsfrei zurück in das Meer, den Fluss oder den See geleitet, kann aber auch in den Hauskreislauf zurückfließen. Zugegeben, es ist ein Luxus-Hausboot und mit 1 Million Euro auch für die meisten von uns nicht bezahlbar, aber die Idee eines autarken Hauses, dass seine Energie selbst produziert, fast keinen Abfall produziert und im Einklang mit unserer Umwelt ist, finde ich toll.

 

Nachhaltiges Konzept Nr. 3

Earthship – ein Haus aus Müll, das sich selbst heizt, sein Wasser liefert und Essen produziert

Das letzte Projekt, das ich vorstellen möchte, ist das Konzept „Earthship“, auf deutsch Erdschiff. Patentieren lassen hat sich diesen Begriff Michael Reynolds, ein amerikanischer Architekt: der Erfinder des Earthships und Gründer von Earthship Biotecture sowie der Earthship Akademie. Der Begriff Biotecture setzt sich aus Biological und Architecture zusammen.

Das Erdschiff besteht hauptsächlich aus Müll und produziert seine gesamte Energie selbst, sogar das Abwasser wird recycelt. Es fallen also keine hohen Betriebskosten an. Alles was man dazu braucht sind Autoreifen, Glasflaschen, Dosen, Lehm und ein paar weitere Baumaterialien. Und natürlich das Wissen des genialen Erfinders dieser Erdhäuser.

Die Idee kam dem Visionär Michael Reynolds in den 70er Jahren. Damals hielten die meisten ihn für einen Spinner, aber er war ein Mann, der sich wirklich entschlossen hatte die Dinge zu verändern. Nun denkt keiner mehr von ihm, dass er ein Spinner ist. Seine Earthships exportiert er weltweit. „Es kann überall und von jedem gebaut werden aus Dingen, die unsere Gesellschaft wegwirft“, so Michael Reynolds. Sein erstes Haus hat der Architekt in der Wüste Mexikos aus Bierdosen gebaut.

Mittlerweile hat Reynolds viele Anhänger und es gibt tausende Earthships auf der ganzen Welt. In Kreßberg wurde von der Zukunftswerkstatt am Schloss Tempelhof nun auch ein Earthship erbaut als soziale und ökologische Begegnungsstätte zum Experimentieren und als Möglichkeit des aktiven Austausches. Ein Lernort für alle, die anders denken und zukunftsfähige Lebensräume schaffen wollen.

Der Bau startete am 28. September 2015 und ist der erste in Deutschland genehmigte Bau dieser Art und soll Vorbild für viele weitere Bauprojekte in Deutschland sein. Der Großteil des Bauwerks wurde aus eigenen Mitteln der Stiftung und aus Spenden finanziert. 70 Menschen aus 17 Nationen haben beim Bau des Earthships geholfen.

Warum verwendet man bei Reynolds Earthships immer Autoreifen? Diese werden mit Erde gefüllt und dienen als Wärmespeicher. „Autoreifen gibt es auf der ganzen Welt“, sagt Reynolds, „und es ist ökologischer diese noch Jahre nach Gebrauch weiterzuverwenden als zu recyceln.“ Das nennt man heutzutage Upcycling. Beim Upcycling werden (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Das reduziert die Neuproduktion von Rohmaterial.

Wie findest du die vorgestellten ökologischen Konzepte? Könntest du dir vorstellen, dass deine Kinder in einer Green School wie auf Bali von der Natur lernen und ihre Umwelt erforschen? Wäre ein Earthship auch etwas für dich? Vielleicht willst du auch bald dein eigenes Earthship bauen? Her mit deinen Gedanken in den Kommentaren!

 

Weiterführende Informationen:

Möchtest du mehr über die Vision der Earthships erfahren? Dann besuche die Webseite von Michael Reynolds und erfahre alles Wichtige über die Bauweise und die Funktion dieser einzigartigen Wohnräume.

Du interessierst dich für die Gemeinschaft Tempelhof (Werkstatt für Nachhaltigkeit, Gemeinschaft, Vielfalt und freiheitliches Leben) und deren Earthship Projekt? Dann schau mal hier.

Lass dich auch von der Green School in Bali und dem ökologischen Hausboot von EcoFloLife inspirieren.

Lebe nachhaltig und bewusst!

Wenn dir mein Beitrag gefällt, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst.

 

Keine Kommentare zu Beeindruckende ökologische Bauweisen und Konzepte, die jeder kennen sollte

Suchbegriff in das unten stehende Feld eingeben und Enter drücken um zu suchen